Nach vorläufiger Ansicht des Gerichts lagen die Voraussetzungen der Kündigung nicht vor. Da die Wüstenrot Bausparkasse AG befürchten musste, die Klage zu verlieren, nahm sie im Rahmen eines Vergleichs die Kündigung zurück.

Die Parteien einigten sich sodann noch auf eine Fortführung des Bausparvertrages.

Dieses Verfahren zeigt, dass sich Anleger nicht alles gefallen lassen sollten und sich eine Klage lohnen kann.

Wir raten betroffenen Bausparern an, sich fachkundig beraten zu lassen und sich zeitnah gegen die Kündigung zu wehren.

 

Patrick M. Zagni

Rechtsanwalt / Fachanwalt für
Bank- und Kapitalmarktrecht