ZagniRechtsanwalt


Juragent AG aus Berlin legte sog Prozeßkostenfonds wie z.B "Vierte Juragent GmbH & Co. Prozesskostenfonds KG" auf.

Von externen Vermittlern als angeblich sichere Anlage an den Mann gebracht, handelte es sich aber um ein hoch riskantes Geschäftsmodell. Die Anfangskosten sind sehr hoch, derweil das Geschäftsmodell der Prozessfinanzierung mittels Fondsmodellen noch recht neu und somit für Anleger riskant ist.

Juragent AG hat einen eigenen Aufsichtsrat für EURO 1,0 Mio. aus der Untersuchungshaft freigekauft und die Anleger darüber nicht informiert.

Bis auf die Initiatoren hat niemand daran verdient.

Mit Urteil des Landgerichts Karlsruhe vom 22.03.2010 wurde eine Finanzberaterin zu Schadenersatz verurteilt, da sie den Anleger u.a. nicht auf das Totalverlustrisiko hingewiesen hat.

Auf der Warnliste von Stiftung Warentest seit Oktober 2006.

facebook twitter xinggoogleplus