ZagniRechtsanwalt



Engagement mit Clerical Medical wird zur Haftungsfalle für Banken …

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 01.03.2011 (AZ: XI ZR 135/10) einem EuroPlan-Kunden die Rückzahlung von geleisteten Darlehenszinsen zugesprochen. Ursprünglich war die Bayerische Landesbank (Bayern LB) an einer Vielzahl von kreditfinanzierten Anlagen in englische Lebensversicherungen der Clerical Medical Investment Group Limited (CMI) beteiligt. ...


Urteil vom BGH bestätigt; Anlegerin erreicht vollständige Rückabwicklung

Das Oberlandesgericht (OLG) Dresden hat mit Urteil vom 08.02.2011 (AZ:  5 U 176/10) ein Urteil des Landgerichts Dresden vom 23.12.2010 bestätigt. Danach wurde die Klage der Gallinat-Bank AG (Essen) abgewiesen, gleichzeitig wurde der von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Patrick M. Zagni (Stuttgart) vertretene Anlegerin im Rahmen der Widerklage sämtliche in der Vergangenheit geleisteten Darlehensraten zugesprochen. ...


Schadenersatz wegen Falschberatung in voller Höhe zugesprochen

Das Landgericht (LG) Mannheim hat den Klägern den vollen Schadenersatz zugesprochen, da eine Mitarbeiterin der Ascent AG fehlerhaft beraten hat.. ....


OLG Stuttgart spricht Anleger Schadenersatz in vollem Umfang zu

Das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart hat ein von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Patrick M. Zagni vertretenen Anleger Schadenersatz gegen den damaligen Anlageberater zugesprochen. ...


OLG Stuttgart bejaht Schadenersatzanspruch der Kundin

Verheimlichen Banken beim Verkauf von Kapitalanlagen ihren Kunden etwaig erhaltene Provisionen, verstoßen sie damit vorsätzlich gegen ihre Aufklärungspflicht. Ein Urteil des Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart verbessert womöglich die Chance tausender Anleger auf Schadenersatz. ...

facebook twitter xinggoogleplus